Seit 12. Juli ist es offiziell: Die Leuchtmittel müssen ab dem 1. März 2014 mit dem EU-Energielabel gekennzeichnet werden. Die Besonderheit dabei ist, dass für jedes Leuchtmittel die Artikelnummer auf dem Energielabel angegeben werden muss. Passiert das nicht, drohen hohe Strafen!
Die Kennzeichnung erfolgt direkt auf der Verpackung oder der Händler muss das EU-Label auf elektronischem Wege zur Verfügung stellen. Der administrative Aufwand dahinter ist enorm und die Leuchtenhersteller sind hier gefordert die notwendigen Maßnahmen zu treffen. Der Konsument profitiert allerdings von dieser Maßnahme, da er sieht, was er wirklich kauft und eine Hilfestellung bei der Produktauswahl bekommt.

Die Kennzeichnung bedeutet somit für den Kunden eine erhöhte Transparenz. Vergleicht man die Leuchtmittelkennzeichnung mit anderen Bereichen, so kommt man sehr schnell darauf, dass in großen Verkaufsmärkten der Großteil der elektronischen Geräte wie die Waschmaschinen, Kühlschranke oder Kühltruhen nur noch A, A+ oder A++ gekennzeichnet sind. Selbst günstige B-Geräte werden nicht mehr verkauft, denn der Konsument hat verstanden, dass Energiesparen bei jedem Einzelnen anfängt. Die Kennzeichnung der Leuchtmittel ist daher nur der nächste logische Schritt!

Etikett Energieverbrauchskennzeichnung von elektrischen Lampen und Leuchten

Darstellung des Etikettes für die Energieverbrauchskennzeichnung von elektrischen Lampen und Leuchten ab September 2013.

Die folgenden Punkte muss das Label anzeigen:

  1. Name oder Warenzeichen des Lieferanten
  2. Modellkennung des Lieferanten, d.h. der üblicherweise alphanumerische Code, Artikelnummer der dem Produkt eine eindeutige Kennzeichnung gibt und ein Verwechseln unmöglich macht.
  3. Energieffizienzklasse von E bis A++. Dabei ist der Pfeil der Energieeffizienzklasse auf der selben Höhe wie die Deklaration anzubringen, eine eindeutige Kennzeichnung der Klasse ist zwingend erforderlich.
  4. Energieverbrauch des Leuchtmittels bei 1000 Stunden Betriebsdauer. Der Energieverbrauch des Leuchtmittels wird hier in kWh angegeben.

 

Wird das Energieeffizienzlabel auf der Produktverpackung angebracht, ist eine Deklaration des Energieverbrauches auf der Verpackung möglich. Es muss jedoch eine Kennzeichnung auf der Verpackung, die den Aufdruck des Energieeffizienzlabels enthält, gewährleistet werden.

Leuchtmittelverpackung und Kennzeichnungspflicht

Die Verpackung eines Leuchtmittels ist in der EU ab dem 1. September 2013 genormt. Die hilft den Konsumenten bei der Auswahl und dem Vergleich von Leuchtmittel und bietet erstmals die Möglichkeit verschiedene Hersteller klar auseinander zu halten. Besonders wichtig bei den neuen Verpackungen ist die Angabe des Lichstromes in Lumen. Durch neue Technologien ist Lumen das Maß für die Bewertung eines Leuchtmittels und hilft bei der Helligkeitsbeurteilung.

Betrachtet man verschiedene Leuchtmittel kann es sehr wohl vorkommen, dass eine gleiche Lumenanzahl bei unterschiedlicher Energieaufnahme erzielt werden kann. Dies entspricht einem Qualitätsurteil für das Leuchtmittel. Dieser Aspekt spiegelt sich auch im Energieeffizienzlabel wieder und hilft sehr rasch bei der Beurteilung eines Leuchtmittels.

Energie Label Leuchtmittel Led 2013 big

 

 

Wichtige Angaben auf einer Leuchtmittelverpackung

a.: Technische Daten:

Leistung in Watt
Lichtstärke in Lumen
Lampenfassung
Leistungsfaktor
Farbwiedergabeindex
Lichtfarbe in Kelvin
Betriebsspannung
Lebensdauer
Mögliche Schaltzyklen
Dimmbarkeit
Lichtstrom Verfügbarkeit
Abmessungen
Lichtwinkel
Leistungsverbrauch in kWh

b.: Eigenschaftssymbole

c.: Lichtstärke in Lumen

d.: Lichtfarbe

e.: Energieeffizienzklasse

f.: Technische Beschreibung und Verweis auf weitere Daten

Ermittlung der Energieeffizienz

Etwas komplizierter ist die Ermittlung der richtigen Energieeffizienzklasse. Durch die richtige Ermittlung wird gewährleistet, dass der Vergleich auch dem entspricht, was es aussagen soll. Es wird von der EU Richtlinie ein Unterschied bei zwei verschiedenen Leuchtmittel gemacht. Jene Leuchtmittel, die bis 89° Abstrahlwinkel gehen und jene, die über diesen Wert liegen. Anders ausgedrückt werden Reflektor-Lampen und Allgebrauchslampen unterschieden.

Der genaue Berechnungswert ist abhängig von folgenden Punkten:

  • Vorschaltgerät
  • Technologie: Halogen, LED, Leuchtstofflampe, sonstige Lampen
  • Niederdruck oder Hochdruckentladungslampen
  • Kompaktleuchtstofflampen mit RA >89
  • Leuchtmittel mit Blendschutzschild
  • Lichtstrom über 1300 Lumen oder darunter

Diese und andere Faktoren sind für die etwas komplexere Berechnung der Energieeffizienzklasse entscheidend und ermöglichen keine Tricks, wenn man die Ermittlung der richtigen Klasse durchführt. Aktuell reichen die Label für Leuchtmittel und Lampen von E bis A++. Da die Anforderungen bei A+ und A++ extrem hoch sind, ist eine LED mit A schon sehr gut und bietet aktuell das Flagschiff in der LED-Technologie.

Einige Vergleichswerte für Energieeffizienzklassen

Leuchtmittel Symbolbild Energieklasse
Allgebrauchslampe ROUND-E27-CLEAR E
Halogenlampe SFERA-ALO-E27 C
Kompaktleuchtstofflampe Duralux T B
Leuchtstofflampe TUBO-T8 B
LED No Name AR9-12v C
LED Premium Quality MR16LED-Dichroic-12V A

Die oben angeführte Vergleichstabelle macht sehr rasch sichtbar, was möglich ist und welche Leuchtmittel auch energiesparend sind. Durch die richtige Auswahl des Leuchtmittels, einer Fachberatung oder der Möglichkeit zum Testen von Leuchtmittel, findet jeder Anwender das optimale Leuchtmittel.

 

Eu Verordnungen:

Download Link: EU Verordnung 874/2012, EU Verordnung 1194/2012
 

Ähnliche Artikel