goccia.aspx

LED ist nicht gleich LED

In den letzten Jahren ist die LED immer mehr zum Hoffnungsträger für energiesparende Beleuchtung geworden. Doch wie bei jeder neuen Technologie gibt es Produkte von guter und schlechter Qualität. Dieser Beitrag soll als kleine Entscheidungshilfe für den nächsten Leuchtmittelkauf dienen.

Grundsätzlich muss man schon sagen, dass die LED Technologie wirklich eine tolle Sache ist. Man benötigt bei gleichem Licht nur ca. ein Zehntel der Energie wie bei einer herkömmlichen Glühlampe. Dies bedeutet, dass man zum Beispiel eine 40W Glühbirne mit einer 3.9Watt LED Lampe ersetzen kann. Und dies bei den gleichen Eigenschaften, wie sofortige, volle Lichtleistung nach dem Einschalten, ein warmweißes Licht und es gibt auch dimmbare Varianten.

Doch wenn man einen Blick in die Onlineshops oder die Regale der Elektrohändler wirft, so wird man meist mit einer unübersichtlich großen Auswahl an verschiedensten LED Leuchtmittel überfordert. Und das angeblich Beste daran: Alle bieten ein unglaubliches Maß an Energieeinsparung. Doch stimmt das? Auf den ersten Blick wird diese Behauptung zwar bestätigt, doch auf den zweiten gibt es sogar energiesparendere Energiesparlampen. Doch wie kann man nun erkennen, welche besser ist als andere?

Zuerst sollte man die kostengünstigsten Angebote – grob geschätzt bis ca. 10 Euro auf jeden Fall links liegen lassen. Momentan bietet leider noch kein einziger Hersteller hochwertige LED Lampen zu einem Schnäppchenpreis. Die günstigen altertümlichen LED Lampen kann man auch ganz einfach an der Bauweise erkennen: An der Leuchtfläche sind eine Vielzahl von kleinen Leuchtdioden angeordnet. Moderne Leuchtmittel haben eine oder zwei Power LEDs eingebaut und bieten eine weit höhere Lichtausbeute pro Watt.

Der nächste Schritt ist, dass man nun entscheiden muss, ob man eine kostengünstige oder langlebige LED kaufen möchte. Kostengünstige LED Lampen haben keine Kühlkörper an der Oberfläche und bieten den LED somit keine Möglichkeit die erzeugte Wärme nach außen hin abzuleiten. Dies hat zu Folge, dass die LED einer höheren Betriebstemperatur ausgesetzt ist und somit früher defekt wird. Dennoch haben auch diese LED Leuchtmittel eine viel höhere Lebensdauer als beispielsweise eine Energiesparlampe.

Hochwertige LED Lampen bewegen sich meist im Preisbereich von 20 Euro aufwärts. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, jedoch lohnt es sich meist nicht mehr als 30 Euro pro Lampe zu bezahlen, denn dies wird sich nur in äußerst wenigen Einsatzbereichen (meist sind diese im professionellen Einsatzbereich) lohnen. Erkennen kann man gute LED Leuchtmittel an der Kühlung. Diese außen angebrachten Kühlrippen können die Lebensdauer um ein Vielfaches erhöhen und zeigen somit ein hochwertiges Leuchtmittel auf.

Ein letzter Tipp noch: Es muss nicht immer ein Produkt eines bekannten Herstellers gekauft werden. Gerade im LED Bereich gibt es jede Menge unbekannter Hersteller, welche hervorragende Qualität zu einem viel günstigeren Preis anbieten können.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, avg.: 5,00von 5)
Loading ... Loading ...