parathomled-superstar-classic-a60-adv-12w

LED Leuchtmittel der Zukunft?

Die EU hat es vorgemacht und den Verbraucher keine Wahl mehr gelassen, das Verbot der Glühlampen ist schon im laufen und kann nicht mehr aufgehalten werden. War es vielleicht zu früh? Bringt das Verbot der Glühlampe den gewünschten Effekt? Wer profitiert davon? Wir gehen der Frage auf den Grund und stellen verschiedene Leuchtmittel gegenüber. Die Verunsicherung nimmt immer mehr zu, die EU macht mit den verboten ernst und keiner kennt sich aus was wie wann verboten wird. Wir versuchen aufzuklären und Licht hinter die Sache zu bringen.

Jeder kennt Sie, jeder hat Sie daheim und jeder benutzt sie täglich, die Rede ist von der Klassischen Glühlampe wie sie einst Thomas Alva Edison erfunden hatte. Wir schrieben das Jahr 1879 und Edison erfand die Glühlampe mit dem Kohlefaden, es war der Start der klassischen Glühlampe. Doch seit Herbst 2009 ist der Verkauf der 100 Watt Glühlampe nicht mehr zulässig und die Menschen sind auf der Suche nach DEM Ersatz.

Jeder ist das klassische Licht der Glühlampe gewohnt, keiner will eine Energiesparlampe, wenige wollen die hohen Kosten einer LED bezahlen. Die Situation ist nicht einfach und doch müssen wir sie hinnehmen wie sie ist und das beste draus machen. Für viele ist die Energiesparlampe der Ersatz, doch durch die Medien in Print und TV wurde ein starker negativer Beigeschmack auf die Energiesparlampe gelegt. Die Energiesparlampe hat einen geringen Anteil an Quecksilber, doch hier wissen nur wenige das man bei der Qualität sehr wohl unterscheiden sollte ob man von einer Energiesparlampe um 2 € oder einem Markenprodukt von 7 bis 10 € spricht.

Gute Energiesparlampen haben kein flüssiges Quecksilber mehr und sind auf die Amalgan Technologie ausgewichen, somit ist der negative Aspekt was die Gesundheit betrifft bei der Energiesparlampe nicht wirklich tragend. Was bleibt also noch negatives gegen die Energiesparlampe zu sagen? Ja stimmt Sie kostet doch um einiges mehr als die normale Glühlampe, kaufte man doch früher eine Glühlampe um 99 Cent so ist man nur schwer gewillt für das selbe mehr als 5 € Auszugeben. Doch wo liegt hier der große Unterschied? Die Energiesparlampe hat eine Lebensdauer von bis zu 15.000 Stunden was dem 15 fachen entsprechen würde was eine Glühlampe aushält.

Das nächste und für viele Zukunftsträchtigste Leuchtmittel ist die LED, doch hat sich schon mal wer angeschaut was eine LED kostet die ein formschönes Design hat und auch eine Leuchtkraft liefert welche vergleichbar ist? Ich glaube eine echte alternative zu einer klassischen Glühlampe gibt es aktuell noch gar nicht. Viele bringen LED aus China rüber, versprechen eine Lebensdauer von über 50.000 Stunden, beste Eigenschaften usw. usw. doch keiner weiß wie die Leuchte nach 50.000 Stunden aussieht, keiner wie es mit Garantieleistungen aussieht und das aktuell größte Problem ist die Blendung bei LED. Die Führenden Hersteller werden 2010 eine Regelung raus bringen wo die Blendwirkung von LED geregelt ist, ist doch die Gefahr der Erblindung bei LED mehr als akut.

Mann kann es also sehen wie man will, die aktuell vorherschende Glühlampe 1:1 zu ersetzen funktioniert im Moment nicht. Die wohl noch beste Lösung sind Halogenlampen welche in klassische Glühlampen integriert sind. Diese Lösung ist nicht verboten, hat den effekt einer Einsparung von ca. 30% und liefert auch für die Zukunft noch eine gute Möglichkeit der gewohnten Beleuchtung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Meinungen - Stimmen Sie ab!)
Loading ... Loading ...