Fluter_Vergleich_LED_Halogen_HQI_Natrium_Quecksilber_2-670x270

Fluter Vergleich LED Halogen Gasentladung HQI

Welchen Fluter soll man kaufen? Wie kann ich die Leistung der LED Fluter vergleichen? Warum sind die Preise so unterschiedlich? Dies sind nur einige Fragen die täglich gestellt werden, wenn sich Personen mit dem Kauf von Fluter beschäftigen. Die große Artenvielfalt und die Unterschiede sind groß, wir klären auf was wirklich zählt und wie man Fluter vergleichen kann.

Viele kennen die Situation vor 5 Jahren, man ging in einen Baumarkt, Fachmarkt oder zum Elektriker sagte man benötigt einen Fluter und die Verkäufer fragten einen ob man 70 Watt, 150 Watt, 500 Watt, 1000 Watt oder 2000 Watt haben möchte. Kurze Beratung und schnell war klar welche Leistung passen würde, der Vorteil war ganz einfach die identische Leistung verschiedener Hersteller, Leuchtmittel passten überall von jeder Marke und die Preise waren sehr günstig. Die Zeiten von LED haben viel verändert, die Auswahl und Leistungsvielfalt hat sich sehr stark verändert, die Preise varieren massiv und selbst Fachleute haben es oft schwer den Fluter Vergleich richtig zu erklären.

Lumen die Kennzahl zum Fluter Vergleich

Es reicht heute nicht mehr aus einfach die Wattzahlen zu vergleichen oder willkührliche Umrechnungsformel zu nutzen. Wichtig ist es zu wissen was man vergleicht und wie der Vergleich aussieht. Das wichtigste Element ist hier der Lichtstrom mit der Einheit LUMEN. DerLichtstrom ist die „Lichtleistung“ einer Lichtquelle, um die unterschiedlichen Technologien zu vergleichen muss man noch die Lichtauslenkung berücksichtigen. Fluter mit Halogen oder Gasentladungstechnologie verwenden einen Reflektor der das Licht in jene Richtung lenkt wo es benötigt wird (Verlust beim Reflektor).

Ausbreitung des Lichtstroms am Beispiel einer Glühlampe

Ausbreitung des Lichtstroms am Beispiel einer Glühlampe

Fazit Lichtstrom: Eine Glühlampe richtet den Lichtstrom in fast 360°, bei der Gasentladungslampe wird der Reflektor zur Umlenkung verwendet und hat Verluste. LED Leuchten strahlen direkt und haben keine Ablenkung des Lichtstroms.

Lichtfarbe bringt unterschiedliche Helligkeit der Fluter

Die Lichtgarbe gibt den Weißton einer Lichtquelle wieder, es beschreibt die Strahlungsverteilung wo Licht für den Menschen Sichtbar ist. Besonders interessant für die tägliche Beleuchtung ohne hohe Anforderungen ist die Farbtemperatur.

Lichtfarbe = Farbtemperatur + Farbwiedergabe

Die Farbtemperatur beschreibt die Helligkeitsverteilung mit dem Bezugspunkt eines genormten schwarzen Strahler. Charakterisiert wird die Farbtemperatur über Kelvin welche von ca. 2.500 Kelvin bis hin zu 8.000 Kelvin reicht. Die Farbtemperatur Warmweiß hat ca. 2.700 Kelvin und ist die Glühlampe, Bürolicht hat ca. 4.000 Kelvin und rein weißes Licht im Labor ca. 6000 Kelvin.

Verteilung der Lichtfarbe von Warmweiß (2.700 Kelvin) bis Himmelblau (8.000 Kelvin)

Verteilung der Lichtfarbe von Warmweiß (2.700 Kelvin) bis Himmelblau (8.000 Kelvin)

Lichtfarben verändern nicht nur die Optik einer Ausleuchtung sondern erhöhen oder senken auch den Lichtstrom. Es ist entscheidend welcher Lichtstrom (Lumen) bei welcher Lichtfarbe erzielt wird. Sehr oft werden bei LED Fluter kalte Lichtfarben (> 6.000K) verkauft da hier die Lichtausbeute höher ist. Der private Eindruck ist hier gedrübt oder typische Farbflecken bei einer Beleuchtung sind hier garantiert. Man sollte sich beim Kauf von LED Fluter immer auf eine kurze Beratung einlassen.

Genauere Erklärung der Lichtfarben und die Wirkung auf den Menschen.

Vergleich der Technologien

Wir gehen davon aus, dass Fluter nun im geringen Leistungsbereich benötigt werden und vergleichen die Technologien bis ca. 500 Watt Halogen. Bei unserer Gegenüberstellung haben wir uns auf die gängigsten Produkte festgelegt und zeigen in einer einfachen Auflistung welche Möglichkeiten es beim Vergleich der Technologien gibt.  Schon bei Halogen Fluter war ein Qualitätsunterschied im Bereich der Produkte sichtbar, dies ändert sich in Zeiten der LED auf keinen Fall und man sollte hier auf Qualität und Nachhaltigkeit achten wenn man die Anschaffung eines Fluter andenkt.

Halogen Fluter

Halogen Fluter mit 500 Watt Leistung. (Halogen ECO 400 Watt)

Halogen Fluter mit 500 Watt Leistung. (Halogen ECO 400 Watt)

Die einfachste und am besten bekannte Form der Fluter ist sicherlich der eines Halogen Fluter, durch die einfache Technologie die große Verfügbarkeit und die brauchbare Lichtausbeute sind Halogen Fluter sehr häufig die präsentesten Fluter gewesen. Einfache Technologie und hoher Automatisierungsaufwand stellen die Grundzüge der Halogen Fluter dar, das Gehäuse schützt das Leuchtmittel, lenkt den Lichtstrahl in die richtige Richtung und hat mit der Schutzklasse >IP55 für den Außenbereich die optimalen Vorraussetzungen.

Halogenstrahler geraten durch den Einzug der LED immer mehr ins Hintertreffen und sind nur noch vereinzelt erhältlich. Der Umstieg auf LED lohnt sich hier sehr rasch.

Eigenschaften Halogen Fluter:

  • günstig in der Anschaffung
  • Verschiedene Leistungen
  • Warmer Lichtton (3.000 K)
  • gute Verfügbarkeit
  • (-) geringe Lebensdauer
  • (-) geringe Lichtausbeute
  • (-) hohe Wärmeabstrahlung

Produktbeispiel Halogen Fluter

Gasentladungslampen

HQI Fluter 70 - 150 Watt

HQI Fluter 70 – 150 Watt

Gasentladungslampen sind eine Neuentwicklung der Beleuchtung gewesen, die erste Technologie war die Quecksilber Gasentladungslampe welche über ein Gas und einer Zündung Licht produzierte. Sehr lange war diese Technologie der Standart in der Industrie, doch wurde sehr rasch die Halogen Metalldampf (HQI) Technologie entwickelt welche Quecksilber deutlich übertrumpfte. Durch die HQI Fluter ist die wirtschaftliche Beleuchtung richtig in Fahrt gekommen und hält bis heute an. Als dritte Technologie gibt es die Natriumdampf Gasentladungslampe welche besonders im Straßenbereich zum Einsatz kommt, der Vorteil ist hier eine höhere Lichtausbeute bei dem Nachteil der Farbtemperatur von 2.000 Kelvin.
Verwendet werden heute noch immer Halogen Metalldampf Fluter da diese bis 2.000 Watt Leistung noch unersetzbar sind. Der Anschaffungspreis und die Energiekosten liegen bei diesen Fluter sehr gut und werden aktuell noch nicht von LED ersetzt. Sehr oft wird diese Art der Beleuchtung bei Sportstätten, Lagerflächen, Hallenbeleuchtungen oder auch Schiveranstaltungen verwendet. Das Populärste Beispiel ist sicherlich der Formel 1 GP in Singapure.

Eigenschaften Gasentladungs Fluter:

  • preiswerte Anschaffung
  • verschiedene Technologien und Ausführungen
  • hohe Robustheit
  • hohe Schutzklasse (IP65)
  • (-) langer Startvorgang (bis 8 min)
  • (-) Nur in Fachhandel erhältlich
  • (-) Farbtemperatur bei Natrium nicht oft brauchbar

Produktbeispiel für Ersatz 500 Watt Halogen Fluter mit HQI (Halogen Metalldampf)

 

Eigenschaften LED Fluter:

LED Fluter in kompakter Bauweise

LED Fluter in kompakter Bauweise. Klassisch bis ca. 50 Watt Leistung

2009 fingen die ersten Hersteller an LED Fluter auf den Markt zu bringen und anzupreisen. Die Qualität war nicht Markkonform und die Lichtausbeute sehr beschränkt, durch den Vorteil vom geringen Energieaufwand war jedoch der Startschuß für die Entwicklung gegeben. Ständige Verbesserungen neue LED und LED Chips machten die rasche Entwicklung der LED Fluter immer populärer. Die heutigen LED Fluter sind mitlerweile in der fünften Generation und bieten so die Möglichkeit einen Halogen Fluter perfekt zu ersetzen. Die Lichtausbeute ist schon in einem Bereich der angepasst ist und auch für viele Weg und Raumbeleuchtungen ausreicht. LED Fluter sind klar die Zukunft und heute schon die Gegenwart wenn man günstige Beleuchtung erhalten möchte.

  • geringer Eenrgieverbrauch
  • lange Lebensdauer
  • hohe Schutzklasse
  • häufiges Ein- & Ausschalten
  • sofortiger Lichtstrom
  • (-) Viele Qualitätsunterschiede
  • (-) höhere Anschaffungskosten
  • (-) passende Lichtfarbe finden

Produktbeispiel LED Fluter bis 50 Watt

Fluter Vergleich unterschiedlicher Technologien

Die Frage welceh Technologie oder welcher Fluter nun der beste ist wurde noch immer nicht beantwortet und ist auch nicht sehr einfach zu beantworten. Wir haben eine kleine Übersicht erstellt wo wir die Vorteile und Eigenschaften jeder Technologie bewerten.

Fluter Vergleich: was unterscheidet Halogen, HQI, NAV, HQL und LED

Fluter Vergleich: was unterscheidet Halogen, HQI, NAV, HQL und LED

Die Grafik zeigt ganz klar die Unterschiede zwischen Halogen und LED, bei Halogen sind die Anschaffungskosten sehr gering, hohe Verfügbarkeit in jedem Baumakrt. Vergleicht man die Fluter jedoch mit LED sieht man ganz klar das der Vorteil bei der Energie schon wieder umgekehrt ist und LED nicht umsonst die Zukunft der Beleuchtung darstellt. Im Mittelfeld sind die Gasentladungslampen wo HQI noch immer ein sehr guter Konkurrent für die LED ist und auch vorwiegend in der Industrie verwendet wird. Wir sehen also das LED und HQI bei der Beleuchtung in der Industrie und im Gewerbe ganz klar vorne sind. Im privaten Bereich jedoch LED schon die Nase vorne hat und auch eine klare Kaufempfehlung darstellt. Zu beachten sind hier die Qualtiätsunterschiede die von außen nur sehr schwer zu erkennen sind.

Umrechnung der Leistung von Halogen:

Halogenstrahler 500 Watt => 150 Watt HQI Halogen Metalldampf Fluter

Halogenstrahler 500 Watt => 400 Watt Halogen ECO

Halogenstrahler 500 Watt => 50 Watt LED Fluter mit 4.000 Kelvin

Halogenstrahler 500 Watt => 100 Watt Natriumdampf Fluter

Fazit für den Vergleich der Fluter:

Experten Anfrage


Jetzt unsere Lichtexperten fragen! Lichtberatung, Produktempfehlung, Förderungen,… rasch und kompetent.
+43 7229 211 13
office@rieste.at
Online Anfrageformular


Ganz klar sind Halogenstrahler nur mehr bedingt einzusetzen. Deren Anwendungsgebiet liegt bei Veranstaltungen oder Bereichen die nur wenige Stunden im Jahr benutzt werden! LED Fluter sind für die klassische Wegbeleuchtung das Maß aller Dinge. Kleinere Plätze, Gänge oder Parkplätze können optimal ausgeleuchtet werden. Benötigt man mehr Licht oder will das Licht von großen Höhen (>4m) auf den Boden bringen sind Gasentladungslampen die Fluter wo welche man einsetzen sollte. Besondere Beachtung bei LED Flutern ist auf die Ausführung, die Verkabelung den Chip und die Verarbeitung zu legen, da hier optisch sehr viele LED Fluter auf dem Markt zu finden sind aber die Details erhebliche Unterschiede bringen.

 

Weiterführender Link:

, , , , ,

7 Kommentare zu Fluter Vergleich LED Halogen Gasentladung HQI

  1. Carsten 16. März 2015 at 15:30 #

    Schöner und sehr informativer Beitrag über Fluter,

    im Unternehmen verwenden wir momentan noch die alten Fluter um unsere Produkte richtig ins Licht zu setzen. Der Stromverbrauch ist jedoch Immens. In der Zukunft werden wir uns definitiv nach LED Flutern umsehen um unsere Gartenhäuschen ins richtige Licht zu setzen.

  2. Fluter 14. Mai 2015 at 14:08 #

    Danke für den schönen und wirklich informativer Beitrag zum Thema Fluter. Ich verwende jetzt die LED Fluter, um einige Akzente zu setzen. Ich muss sagen, dass man das auch bei der Rechnung sieht. Wir zahlen weniger Strom, nachdem wir uns die LED Fluter geholt haben.

  3. Fluter 19. Mai 2015 at 18:45 #

    Das Thema Fluter und besonders die LED Fluter interessieren mich sehr. Ich habe vor einigen Jahren schon Fluter im Garten und im Eingangsbereich genommen, aber das Thema verfolge ich ununterbrochen, denn die neue LEDs sind ja eine super Sache und die entwickeln sich.

  4. Hans Ott 31. Januar 2017 at 18:52 #

    Dies ist ein ausgezeichneter Beitreg über Fluter.
    In meinem Einfamilienhaus habe ich schon einige Jahre nur LED Leuchten montiert nur im Hallenbad habe ich erst jetzt einen Supperfluter gefunden. Vorher habe ich einen Halogenfluter und dann einen billigen LED Fluter gehabt welcher viel zu schwach war. Mit dem neuen LED-Fluter mit 100 Watt,
    100 Lumen pro Watt, Betribsstunden 50’000 h und warm-weissem Licht, bin ich nun endlich zufrieden.

  5. Schlafhorst 10. Februar 2017 at 18:35 #

    Auf unserem Hundeübungsplatz wurden 7 Stück DDR-Grenz-Scheinwerfer mit 400 W Natriumdampf aufgebaut; welche Alternative in LED gibt es?

    • pest 11. Februar 2017 at 11:03 #

      Hallo,
      Natriumdampf hat den Vorteil das viel Lumen/Watt erzeugt werden können. Bei Hunden wo Braun eine dominierende Farbe ist würden wir jedoch ein klares weißes Licht um 4000 Kelvin empfehlen.
      Für die LED Beleuchtung wo auch Wasser, Wind, Schnee und Sonne angreifen empfiehlt sich ein hochwertiges LED Strahler. Nutzt man noch die Asymmetrischen Reflektor wird LED sehr gut ausgenützt.
      Ein Blick auf https://www.rieste.at/lichtshop/TEC-MAR-LED-8095-AR-PRINCE-asymmetrisch-4000K-19508lm-185W. Für persönliche Angebote mit Rabatten bitte einfach kurz eine E-Mail ans Büro.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Einsatzstellen Beleuchtung - 17. November 2014

    […] […]

Schreibe einen Kommentar

JETZT ANFRAGEN
Exklusiver NEWSLETTER.
Erhalten Sie Informationen, News, Aktionen und Informationen zu neuesten LED Produkten. Maximal 1x Monatlich - kostenlos - Datengeschützt! JETZT anmelden!
PRESSE Verteiler
Unkompliziert Presse News
RIESTE Licht Newsletter
Sorgenfrei durch das Thema LICHT!
Sorgenfrei durch das Thema Licht! Jetzt zum exklusiven LICHT Newsletter anmelden!
Von Lichtprofis für SIE!
JETZT eintragen
Einfach Name und E-Mail eintragen und am Gewinnspiel teilnehmen!
Mit meiner Teilnahme stimme ich den Teilnahmebedingungen
und der Zusendung des RIESTE Licht Newsletters zu!