Plakatbeleuchtung Riesenposter
 

Plakatbeleuchtung, Fassadenbeleuchtung für Riesenposter

Besonders in den Wintermonaten und in den Nachtstunden ist eine gute Plakatbeleuchtung oder die Beleuchtung eines Riesenposters das Kriterium, dass Werbung wirkt. Man kann genau in diesen Stunden von einem dunklen Hintergrund ausgehen und weiß, wie die Kontraste, Farben und Effekte der Plakatbeleuchtung zum Tragen kommen. Dies ist auch jener Moment, wo es darauf ankommt, eine gute Riesenposter Beleuchtung zu planen und zu realisieren.

Wir führen Sie durch die Grundlagen und zeigen an einem Praxisbeispiel, wie die Beleuchtung richtig realisiert werden kann. Um die Thematik der Plakatbeleuchtung besser verstehen zu können machen wir einen kleinen Ausflug in die Theorie der Beleuchtung von Plakatwänden.

AUSZUG AUS DER THEORIE ZUR PLAKATBELEUCHTUNG ODER FASSADENBELEUCHTUNG

Damit man versteht um was es bei einer Plakatbeleuchtung geht und was die Hintergründe bei der Fassadenbeleuchtung für ein Riesenposter sind beschreiben wir hier ein wenig die wichtigsten technischen Begriffe.

Lux

Einige Österreicher kennen sicherlich noch LUX als österreichischen Sänger, Komponisten oder Musikproduzenten der 90iger Jahre, doch das LUX, das wir hier meinen, ist die Beleuchtungsstärke, umgangssprachlich würden wir sagen die Helligkeit. Gemessen werden LUX mit einem LUXMETER, damit kann man an bestimmten Punkten die tatsächliche Helligkeit ermitteln und macht die Helligkeit messbar. Sehr oft ist bei der Beleuchtung ein persönliches Empfinden entscheidend, doch macht dies die eigentliche Helligkeit nicht messbar.

  Beleuchtungsstärke einiger Beleuchtungsoptionen
Heller Sommertag100.000 Lux
Bürobeleuchtung500 Lux
Straßenbeleuchtung10-50 Lux

Durch die EU verboten, aber noch für jeden in Erinnerung, liefert die klassische Glühbirne mit 100 Watt ca. 1.400 Lumen. Eine Leuchtstofflampe mit 20 Watt hat ca. 1.200 Lumen und um 80% weniger Energie als die Glühbirne bei fast gleicher Lichtleistung. Dieses sehr einfache Beispiel macht es deutlich, dass bei der Wahl der Beleuchtungstechnologie zum Beleuchten einer Plakatwand viel überlegt werden sollte.

Beleuchtungsstärke (Lux) erfasst Lichtstrom auf einer bestimmten Fläche.

Beleuchtungsstärke (Lux) erfasst Lichtstrom auf einer bestimmten Fläche.

Lumen

Lumen ist jene Einheit, mit der die Lichtquelle spezifiziert wird, es beschreibt die gesamt ausgestrahlte Helligkeit (Lichtstrom) einer Lichtquelle. Verwechseln darf man das ganze nicht mit CANDELA, Candela ist die Einheit der Lichtstärke, d.h. der Lichtstrom, der in eine bestimmte Richtung strahlt. Besonders bei LED ist immer wieder eine Vergleich schwierig, da die Lichtquelle nur in 120° (Standard LED Abstrahlwinkel) strahlt und nicht in 360° wie bei einer Entladungslampe oder Glühlampe. Viele Hersteller vergleichen jedoch immer Lumen bei LED Strahler.

Lichtstrom einer Lichtquelle mit Einheit Lumen

Lichtstrom einer Lichtquelle mit Einheit Lumen

 

 

WIE HILFT UNS DAS BEI DER PLAKATBELEUCHTUNG BZW. FASSADENBELEUCHTUNG FÜR RIESENPOSTER?

Experten Anfrage: Plakatbeleuchtung

Jetzt unsere Lichtexperten fragen! Lichtberatung, Produktempfehlung, Förderungen,… rasch und kompetent.
+43 7229 211 13
office@rieste.at
Online Anfrageformular
Kontakt RIESTE Licht

Durch die kurzen technischen Informationen können wir nun bei der Auswahl der Strahler und dem Ergebnis des Lichttechnikers die unterschiedlichen Varianten, Vor- und Nachteile auswerten und charakterisieren. Besonders wichtig ist bei der Beleuchtung eines Plakates, dass die Beleuchtung heller ist als die Umgebung (Verkehrskreuzung, Stadion, Fußgängerzone,…). Werbung auf großen Flächen wirkt besonders gut, wenn sie sich von der Umgebung abhebt, daher wird hier auch in der Nacht besonderes Augenmerk auf diese Vorzüge gelegt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Gleichmäßigkeit, es genügt hier nicht einfach einen Strahler am Objekt zu positionieren, man erhält starke Hell- und Dunkelunterschiede und das Ergebnis wirkt nicht sehr professionell. Daher ist es unumgänglich, bei der Plakatbeleuchtung darauf zu achten, dass mehrere Lichtquellen für die Helligkeit sorgen und so ein gutes Ergebnis erzielt werden kann.

Projektbeschreibung

Die Plakatbeleuchtung oder Fassadenbeleuchtung mit einem Riesenposter ist genau zu planen und zu überlegen. Es werden hier immer wieder sehr entscheidende Grundwerte der Lichttechnik benötigt um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Gute Ergebnisse weisen vor allem einen hohen Kontrast der Werbefläche mit der Umgebung auf, daher kann man sehr schwer grundlegende Helligkeitswerte für die Werbefläche festlegen. Plant man eine Beleuchtung im Büro auf einem Arbeitsplatz, kann man direkt aus der DIN EN 12464-1 alle notwendigen Planungsdaten auslesen und diese in seinem Projekt umsetzen. Schwierig wird es jedoch bei der Außenbeleuchtung, hier müssen nicht nur statische Bedingungen der Ausleger, sondern auch Umgebungsvariablen berücksichtigt werden.

Die Positionierung der Flutlichtstrahler ist neben der Auswahl der Leuchtentechnologie das Wichtigste bei der Plakatwandbeleuchtung. Wir unterscheiden grundsätzlich zwei Arten der Positionierung. Bei der zentralen Beleuchtung werden die Strahler direkt mittig auf die zu beleuchtende Fläche positioniert, der Vorteil liegt hier klar in der Geometrie und der gleichmäßigen Helligkeitsverteilung. Der Nachteil dieser Positionierung ist die Sichteinschränkung bzw. sind die Kosten für die Montagepunkte. Daher wird in über 90% der Plakatbeleuchtungen eine schräge Positionierung der Flutlichtstrahler gewählt. Hier sind die Lichtanstrahlpunkte unterschiedlich weit vom Strahler entfernt, was dazu führt, dass speziell gerichtete Flutlichtstrahler für die Ausleuchtung des Riesenposter genutzt werden müssen.

Schräge Anstrahlung eines Plakates

Schräge Anstrahlung eines Plakates

Gerade Anstrahlung eines Plakates

Gerade Anstrahlung eines Plakates

Bei einem Riesenposter oder einer großen Plakatwand ist für die Plakatbeleuchtung darauf zu achten, dass die Flutlichtstrahler gleichmäßig verteilt über die Fläche positioniert werden. Man spricht hier vom Strahlerabstand, der bei jedem Strahler gleich ist und die Strahler immer mittig zum Riesenposter platziert werden. Ganz deutlich sind auch die Überlappungen der Flutlichtstrahler auf dem Riesenposter zu sehen, was deutlich macht, wie entscheidend eine genaue Positionierung der Flutlichtstrahler ist.

plakatbeleuchtung_strahler_positionierung

Diese grundlegenden Fachsequenzen sind nur ein Teil für die richtige Plakatbeleuchtung, so einfach und klar sie erscheinen, so essentiell sind sie. Werden doch immer wieder durch mangelde Fachplanung Provisorien installiert,was nicht das gewünschte Ergebnis bringt.

RIESENPOSTER – ENTSTEHUNG EINER PLAKATBELEUCHTUNG AM FALLBEISPIEL OCCURE DEUTSCHLAND GMBH

Gemeinsam mit der Firma OCCURE wurde im Jahr 2012 eine Plakatbeleuchtung mit einem Riesenposter im Ausmaß von 300m² realisiert. Wir zeigen an diesem Fallbeispiel, wie der Ablauf und die Koordination von Kunden und Lichtplaner ablaufen kann um ein gutes Ergebnis bei der Lichtplanung zu erhalten.

1. KUNDENKONTAKT MIT DER MACHBARKEITSSTUDIE UND DEN ERSTEN LICHTKONZEPTEN DIE BELEUCHTUNG DES RIESENPOSTERS.

Die Firma OCCURE hat die Genehmigung und die Erlaubnis für die Beleuchtung der Fassade und das Konzept für das Riesenposter getätigt. Anschließend wurde in einer kurzen Telefonkonferenz mit der Firma RIESTE eine Problemstellung und die Ist-Situation des Projektes ermittelt. Anhand von Skizzen und Eckdaten des Projektstandortes wurden den Lichttechnikern genügend Informationen übermittelt, um ein kurzes Konzept für die Plakatbeleuchtung des Riesenposters zu entwerfen. Besonderes Ausgenmerk wurde hier auf einen guten Kontrast im Verhältnis zu Umgebung gelegt, der stark befahrene Platz sorgt hier für eine Grundhelligkeit, was in der Planung berücksichtigt werden muss.

Projektbeispiel Planung Stuttgart

Projektbeispiel Planung Stuttgart

Projektbeispiel Planung Stuttgart

Projektbeispiel Planung Stuttgart

2. ENTWURF DES BELEUCHTUNGSKONZEPTS FÜR DAS RIESENPOSTER UND ABSPRACHE MIT KUNDEN.

Aufgrund der Beleuchtung des Platzes und durch den starken Verkehr ist hier besonders auf den guten Kontrast und eine gute Gleichmäßigkeit der Plakatbeleuchtung Wert gelegt worden. Die Modellierung des Platzes auf eine entsprechende Detailgenauigkeit und das Einsetzen der richtigen Randbedingungen ermöglichen eine sehr gute Planung, wenn es um die Beurteilung der Lichtverhältnisse geht. Als Resultat wurden dem Kunden mehrere Konzepte geliefert, in denen man die Unterschiede der Beleuchtung klar sehen konnte.

A. ENTWURFSBEISPIEL BEI ZUWENIG PLAKATBELEUCHTUNG UND ZUVIEL UMGEBUNGSLICHT

Planung Stufe 1

Planung Stufe 1

Planung Stufe 1

Planung Stufe 1

B. ENTWURFSBEISPIEL BEI GUTER PLAKATBELEUCHTUNG UND GUTEM KONTRAST

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 2

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 2

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 2

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 2

C. ENTWURFSBEISPIEL BEI ZUVIEL PLAKATBELEUCHTUNG UND ZUVIEL KONTRAST

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 3

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 3

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 3

Planung Beleuchtung Helligkeit Variante 3

Anhand dieser Entwurfsbeispiele können sich beide Seiten eine Grundlage schaffen, die die richtige Beleuchtung des Riesenposter gewährleistet und die bei der Positionierung der Flutlichtstrahler entscheidend ist. Durch die Beratung durch den Lichtexperten und die Fachkenntnis und die Wünsche von OCCURE wurde es möglich, eine gute Grundlage für die Beleuchtung zu schaffen.

3. AUSLIEFERUNG DER VORMONTIERTEN PLAKATBELEUCHTUNG

Die Flutlichtstrahler des Riesenposters wurden mit einer 10m Anschlussleitung und einem Schukostecker aus Vollgummi vormontiert. Diese Produkterweiterung hat zum Ziel, dass die Montagekosten vor Ort auf ein Minimum gedrückt werden können und man die Kosten für die Plakatbeleuchtung auf das richtige Maß bringt. Das Beispiel zeigt, dass durch gute Planung und beste Abstimmung eine Beleuchtung von einem Riesenposter gute Ergebnisse liefert.

Fertig gestelltes Projekt

Fertig gestelltes Projekt

 

Für die Plakatbeleuchtung eines Riesenposters ist es entscheidend, die richtige Technologie zu wählen. Nicht nur die Leistung und die Reflektoren, sondern auch die Leuchtkraft und Streuung sind entscheidende Kennwerte für die Beleuchtung eines Riesenposters auf einer Fassade. LED Technologien haben gewisse Vorteile, die aber bei einer gezielt gerichteten Beleuchtung nicht immer zum Tragen kommen können. Durch den Öffnungswinkel von 120° ist die Beleuchtung so großer Flächen sehr oft auch mit Entladungslampen höchster Qualität bestens geeignet. Durch die Lichtführung der Reflektoren und die energiesparende Lichtgewinnung sind Entladungslampen für die Plakatbeleuchtung in größeren Entfernungen immer wieder sehr wichtig und werden auch als Grundbasis für die Beleuchtung herangezogen.

Sehr entscheidend bei der Montage und der Beleuchtung sind die Ausleger, die die Qualität der Plakatbeleuchtung garantieren und ermöglichen. Nur durch die richtige Positionierung und die gute Zusammenarbeit aus Planung und Umsetzung ist es möglich, große Flächen gezielt zu beleuchten. Die Längen für die Ausleger sind variabel und werden erst bei einer Planung genau eruiert und optimiert. Durch die individuelle Betreuung von Projekten ermöglicht der Lichtplaner die perfekte Abstimmung, wenn es um die Beleuchtung von Riesenpostern an Fassaden geht.

 

JETZT ANFRAGEN
Exklusiver NEWSLETTER.
Erhalten Sie Informationen, News, Aktionen und Informationen zu neuesten LED Produkten. Maximal 1x Monatlich - kostenlos - Datengeschützt! JETZT anmelden!
PRESSE Verteiler
Unkompliziert Presse News
RIESTE Licht Newsletter
Sorgenfrei durch das Thema LICHT!
Sorgenfrei durch das Thema Licht! Jetzt zum exklusiven LICHT Newsletter anmelden!
Von Lichtprofis für SIE!
JETZT eintragen
Einfach Name und E-Mail eintragen und am Gewinnspiel teilnehmen!
Mit meiner Teilnahme stimme ich den Teilnahmebedingungen
und der Zusendung des RIESTE Licht Newsletters zu!
Lichtsysteme Katalog Bestellen
KOSTENLOS Katalog anfordern!